Tipps fürs Gewächshaus

Hier erfahren Sie nützliche Tipps für Ihr Gewächshaus.

Organische Dünger eignen sich für Gewächshaus- oder Frühbeetböden deshalb besonders, weil sie nicht zur Versalzung führen. Anders als im Freiland, wo Düngesalze durch Niederschläge ausgewaschen werden, können die Salze aus dem Gewächshaus nicht entweichen – mit negativen Folgen für den Ernteerfolg.

Organische Dünger enthalten dagegen einen hohen Anteil ihrer Nährstoffe in organischer Bindungsform und nicht als Salze.

Unser Tipp: Für noch bessere Erträge und größere, gesündere Früchte hat sich die Grunddüngung mit Cuxin Myko-Aktiv anstelle des Universaldüngers in zahlreichen Anwendungen bewährt! Denken Sie im Gewächshaus an vorbeugende Maßnahmen gegen Krankheiten und Schädlingsbefall: Gut lüften, Gelbtafeln aufhängen , evtl. Tagetes zwischen Kulturen pflanzen und mit entsprechenden Mitteln gezielt spritzen!

März & April

Bekämpfen Sie vorbeugend Spinnmilben mit BayerGarten Spinnmilbenfrei. Dieses Spritzmittel hat eine schnelle Anfangswirkung und einen Langzeiteffekt von bis zu 4 Wochen. Nützlinge werden geschont und Bienen nicht gefährdet.

Das Gewächshaus sollte jetzt vorbereitet werden durch das Auswechseln der Erde oder das Aufarbeiten mit Cuxin Universaldünger + Bodenaktivator oder Cuxin Rinderdung.

   

Oktober

Nach der Ernte bzw. bevor man Topfpflanzen zum Überwintern im Gewächshaus einquartieren, ist eine gründliche Reinigung angesagt. Zum Reinigen kann man einen Grünbelagsentferner, wie Hotrega Grünbelag-Entferner, gegen Algen und Flechten zusetzen.

Sollten Schädlinge, wie die "Weiße Fliege", Milben oder Fruchtfliegen vorhanden sein, dann kann man den Detia Insektenstrip (reicht für ca. 50 qm) aufhängen und das Gewächshaus ca. 5 Tage unbelüftet halten. Alle (atmenden) Insekten und Milben werden abgetötet. Anschließend gut lüften.