Tipps für den Rasen

In dieser Rubrik erhalten Sie wichtige Informationen zur Pflege bzw. Anlegen Ihrer Rasenfläche.

Zum Thema "Anlegen einer Rasenfläche" finden Sie mehr unter Rasenfläche neu anlegen.

Zum Thema "Nachsäen" finden Sie weitere Informationen unter Rasen nachsäen.

September

Gegen Ende September sollte der Herbst-Rasendünger ausgebracht werden. Hat man im Fühjahr und im Sommer mit "Cuxin Mikro-Rasendünger" gearbeitet, sollte der Herbst-Rasendünger erst Ende Oktober (3 Monate nach der Sommerdüngung) ausgebracht werden. Dieser enthält viel Kalium (um die Frosthärte zu erhöhen) und wenig Stickstoff (damit der Rasen nur noch wenig junge Halme bildet). Um den Boden-ph-Wert, insbesondere auf schweren Böden, zu verbessern, sollte Cuxin Grünkalk oder Cuxin Bodenaktivator ausgebracht werden.

Bei kahlen Stellen oder ausgedünnten Rasenflächen ist jetzt eine Nachsaat noch gut möglich. Die Bodentemperatur ist noch optimal für gutes Wurzelwachstum und die Niederschläge im Herbst sorgen für genügend Feuchtigkeit zum Keimen. Mähen Sie den Rasen kurz und bringen Sie den Nachsaat-Rasen aus. Dies sollte ca. 3 Wochen vor dem Ausbringen des Herbst-Rasendüngers erfolgen. Weitere Informationen zum Nachsäen erhalten Sie unter Rasen nachsäen.

Natürlich kann auch zu dieser Zeit ein Rasen-Neuanlage gemacht werden. Wie das genau gemacht wird, erfahren Sie unter Rasenfläche neu anlegen.

Herbst-Rasendünger mit Kalium (Frosthärte & Standfestigkeit) mit Eisen & Magnes. für d.grünen Rasen Grün-Kalk mit Kalzium und Magn. für tiefgrüne Blattfarbe und gegen Bodenversauerung Boden-Aktivator vitalisiert schwere & sandige Böden und gibt Energie für Pflanzen dank Phospor

Juli

Um dauerhaft einen gleichmäßig, tiefgrünen und widerstandsfähigen Rasen zu erhalten, sollte die Sommerdüngung nicht vergessen werden. Häufiges Mähen und Trockenstreß in den Sommermonaten sowie der genetisch bedingte Wachstumsrückgang von Gräsern im Mittsommer (Gräser haben dann ihre Samenbildung abgeschlossen und ihr Wachstum geht zurück) verringert die Vitalität der Graspflanzen und somit ihre Konkurrenzkraft gegen Moos und Beikräuter.Daher empfiehlt sich für eine nachhaltige und bodenverbessernde Rasenpflege neben der Frühjahrs- und Herbstdüngung eine Sommerdüngung (ab Ende Juni) mit organisch-mineralischen Spezial-Rasendüngern (z.B.CUXIN MIKRORASEN oder CUXIN RASENDÜNGER SPEZIAL). Dabei sollte die Frühjahrsdüngung ca. 3 Monate zurückliegen.

Thema Mähen: Denken Sie daran, die Messer ihres Rasenmähers zu schärfen – so bleibt der Rasen nach dem Mähvorgang besser geschützt vor Krankheiten. Gebrauchs- und Spielrasen auf 3,5 –5 cm Tiefe schneiden/Schattenrasen auf 6-7 cm belassen.

Mai

Im Mai sollten die Temperaturen auch nachts meistens über 10°C sein, so dass man den Cuxin Mikro-Rasendünger demnächst ausbringen kann. Um sicher zu gehen, dass die Temperaturen hoch genug sind, kann z.B. auf www.wetter.com nachgeschaut werden. Einfach PLZ oder Stadt eingeben, ein bisschen runter scrollen und man sieht den "14-Tage Temperatur Trend".

Auf jeden Fall sollte der Rasen regelmäßig gemäht werden. Falls nachgesät wurde, den Rasen auf eine Länge von etwa 7 - 8 cm mähen. Sonst kann der Rasen auf eine Länge von 5 - 6 cm gemäht werden. Bei trockenem Wetter ist es ratsam, den Rasen auf 7 - 8 cm zu kürzen.

Denken Sie auch daran, dass Sie Ihre Nachsaat in den ersten 4 Wochen feucht halten. Das heißt, dass die Nachsaat täglich, je nach Niederschlag, bis zu 3 mal bewässert werden muss. Dabei sollte man den Regenmesser täglich im Auge behalten, um zu wissen, ob und wie oft bewässert werden muss. Natürlich müssen auch bereits bestehende Rasenflächen 1 bis 2 mal die Woche ordentlich bewässert werden.

März & April

Zum Start in die neue Gartensaison muss am Rasen spätestens jetzt was gemacht werden. Dabei kommt es darauf an, wie Ihr Rasen aussieht und wie er den Winter überstanden hat.

Nachsäen: Falls viele braune und / oder freie Stellen in der Rasenfläche sein sollten, ist jetzt eine gute Zeit zum Nachsäen. Dabei ist darauf zu achten, wie viel Moos sich in der Fläche befindet. Sind es nur einige Stellen oder Bereiche, kann das Moos mit einem Eisendünger bestreut werden. Nach ca. 7 Tagen sollte das Moos eingefallen sein und kann mit dem Vertikutierer (komplette Rasenfläche bearbeiten) rausgeholt werden. Anschließend wird Bodenaktivator und die Nachsaat eingearbeitet. Nach einer weiteren Woche kann dann z.B. der Cuxin Mikro-Rasendünger (mit Bakterien, die Ihnen in Zukunft das Vertikutieren ersparen - ACHTUNG: Nachttemperaturen sollten nicht unter 10 °C sinken) aufgebracht werden. Ist viel Moos auf der ganzen Fläche, nimmt man den Cuxin Rasendünger Spezial mit Eisen-Chelat (gibt keine Flecken auf Pflaster) oder mit Eisen-Sulfat (wirkt schneller gegen Moos, ergibt aber Flecken auf Pflaster). Nach ca. 2 Wochen kann dann vertikutiert werden und Bodenaktivator und Nachsaat ausgebracht werden.

Ist Ihre Rasenfläche dicht genug, kann - falls notwendig - vertikutiert werden und der Bodenanaktivator oder Grün-Kalk und Rasendünger aufgebracht werden. Auch hierbei kann der Cuxin Mikro-Rasendünger (mit Bakterien, die Ihnen in Zukunft das Vertikutieren ersparen - ACHTUNG: Nachttemperaturen sollten nicht unter 10 °C sinken) oder der Cuxin Rasendünger Spezial mit Eisen-Chelat (gibt keine Flecken auf Pflaster) oder mit Eisen-Sulfat (wirkt schneller gegen Moos, ergibt aber Flecken auf Pflaster) verwendet werden.

Wie viel Bodenaktivator, Grün-Kalk oder Rasendünger aufgebracht werden muss, kann Ihnen eine Bodenanalyse verraten.

Dezember

Der Dezember ist da. Und der Rasen ruht. Falls noch vorhanden, sollte das letzte Laub von der Rasenfläche genommen werden.

Bei den momentan milden Temperaturen tagsüber, kann der Rasen auch nochmal gemäht werden, falls dieser noch etwas länger sein sollte. Dabei sollte der Rasen auf ca. 5 cm geschnitten werden.

Wenn alle Arbeiten erledigt sind, kann man jetzt schon an den Frühling denken. Denn nach der ganzen Arbeit hat auch Ihr Rasenmäher eine Portion Wellness verdient, um für den Einsatz im nächsten Jahr fit zu sein. Dabei ist zu beachten, dass die Messer geschärft werden und bei Benzin-Rasenmäher auch eine Inspektion durchgeführt wird. Mit diesen Arbeiten haben Sie lange was von Ihrem Rasenmäher und auch Ihr Rasen wird es Ihnen im nächsten Jahr danken.

Für diese Arbeiten haben wir einen Partner in der Nähe von unserem Geschäft. Fragen Sie dazu bitte unser Personal in der Gartenabteilung.

November

Die wahrscheinlich letzten Maßnahmen für den Rasen in diesem Jahr.

Falls der Rasen in den letzten Wochen noch gewachsen ist, sollte dieser noch einmal gemäht werden. Zur bevorstehenden Frost-Periode sollte er eine Länge von ca. 5 cm haben. Also noch einmal den Rasenmäher rausholen.

Ganz wichtig auch, dass herabgefallenes Laub von der Rasenfläche entfernt wird. Dies kann man abharken oder mit dem Rasenmäher aufnehmen.

Oktober

Wer im September noch nicht den Herbst-Rasendünger ausgebracht hat sollte dies jetzt machen. Mit dieser Maßnahme wird der Rasen für den Herbst und Winter gestärkt.

Bei warmen Temperaturen wächst der Rasen noch. Das heißt, dass auch im Oktober der Rasenmäher benutzt werden muss. Halten Sie den Rasen auf ca. 5 cm Länge.

Das herabfallende Laub sollte regelmäßig von der Rasenfläche aufgesammelt werden.